Link zum News-Archiv Aktuelle News aus der Hörspiel-Szene:

Wolfgang Draeger ist tot

verfasst von Detlef Kurtz
am 24.01.2023 um 20:12

Der beliebte Synchronsprecher, Schauspieler und Hörspieler Wolfgang Draeger ist verstorben. Von Woody Allen bis Kommissar Reynolds, er begeisterte durch unzählige Rollen.



Ein, ohne Zweifel, Meister seines Fachs hat für immer seine Augen geschlossen. Wolfgang Draeger ist laut seinen Kindern Sascha Draeger (Tim aus TKKG) und Kerstin Draeger (Locke aus Tom und Locke) am 23. Januar 2023 gestorben. Wer die beiden auf Instagram verfolgt hat, wird noch in Erinnerung haben, das ihr Vater lebensfroh und voller Energie einen Ausflug, anlässlich seines 95. Geburtstag, erst vor kurzem mit seiner Familie unternahm. Um so stärker wird wohl auch der Schock der Familie sein, ihn so plötzlich zu verlieren.

Es ist fast unmöglich das Schaffen in Worte zu fassen. Viele Rollen ,viele Eindrücke, die ihn zurecht zu einem sehr beliebten Sprecher in Hörspielen machte. Doch bereits vor dem Hörspiel brannte er sich in die Herzen der Kinder. Er war die deutsche Stimme von "Bibo" aus der "Sesamstraße". Natürlich sprach er auch Synchron und spielte Theater.

Der beliebte Schauspieler war vor allem bei EUROPA ein gern eingesetzter Gast. Neben interessanten Gastrollen, durfte auch in Hauptnebenrollen und Hauptrollen sein Können immer wieder aufs neue unter Beweis stellen. Legendär ist mit Sicherheit sein Auftritt als Henry Aston in der EUROPA-Grusel-Serie von H. G. Francis. Die Rolle blieb so stark in Erinnerung, das Hörspielfan Thomas Birker, der inzwischen ein bekannter Hörspielmacher ist, ihn noch mal in ein weiteres Abenteuer schickte. Wunderbar war er auch in „Der grüne Admiral“, einer Sherlock Holmes-Folge, wo er einen sehr ironischen Maler spielte. Wolfgang Draeger sprach gleich zwei nicht weckzudenkende Kommissare in der Hörspielwelt. Er war Kommissar Glockner in TKKG und Kommissar Reynolds in späteren „???“-Folgen. Spätestens mit der Hauptrolle als Professor Mobilux, in der gleichnamigen Playmobil-Hörspielserie, war er nicht mehr wegzudenken. Am bekanntesten war er aber ohne Zweifel als deutsche Stimme von Woody Allen.

Rollen in Hörspielen, eine Auswahl:

Wir wünschen allen die ihn näher kannten viel Kraft um den Verlust verschmerzen zu können. Wir werden ihn nie vergessen!
...weiterlesen

Jochen Schröder ist verstorben

verfasst von Detlef Kurtz
am 24.01.2023 um 17:00

Wie erst jetzt bekannt wurde, verstarb Schauspieler Jochen Schröder im Alter von 95 Jahren. Er wurde gern im TV, Synchron und Hörspiel eingesetzt.

Jochen Schröder, die Stimme hinter Stars wie Dick van Dyke (Diagnose Mord) und Lionel Stander (Hart, aber herzlich – Die Filme) verstarb am 9. Januar 2023. Er war aber nicht nur im Synchronbereich eine feste Größe, er absolvierte auch TV-Auftritte und wirkte in vielen kommerziellen Hörspielen mit. Er war u. a. ein sehr gern gesehener Gast bei Titania Medien (Gruselkabinett) und bei Maritim. Bis zuletzt war er aktiv. Selbstverständlich ließ er es sich nicht nehmen, für die Cpt. Future-Hörbücher, seine alte Rolle „Dr. Simon Wright“ wieder aufzunehmen. Unvergessen bleibt mit Sicherheit auch die liebenswerte Interpretation von Matthew Cuthbert in „Anne auf Green Gables“ (Titania Medien).

Hörspielauftritte, eine Auswahl:

Er wird für immer im Ohr seiner Fans bleiben. Allen Bekannten und Freunden wünschen bekunden wir nachträglich unser Beileid für den großen Verlust.

Foto © by Marco Göllner
...weiterlesen

Lothar Blumhagen ist tot

verfasst von Detlef Kurtz
am 11.01.2023 um 20:33

Lothar Blumhagen (u. a. die Stimme von Roger Moore in "Die 2") im hohem Alter friedlich verstorben.

Synchronsprecher und Schauspieler Lothar Blumhagen ist im Alter von 95 Jahren verstorben. Das melden diverse Medien unter der Berufung der DPA, die dies von der Familie erfuhr.

Er war u. a. als Stimme von Roger Moore in „Die 2“ ein Begriff. Science-Fiction-Fans wird er als „G’Kar“ in „Babylon 5“ sicherlich auch in Erinnerung geblieben sein. Die Synchronkartei listet 1983 Synchronrollen. Das beeindruckende Schaffen endete aber nicht bei Film- und TV. In späteren Jahren konnte er auch für kommerzielle Hörspiele vor dem Mikrofon gelockt werden. Er sprach einige Gastrollen in „Sherlock Holmes: Die neuen Fälle“ und in der kurzlebigen Hörspiel-Serie „Der Lord & Die Zwei“, die eine Art Hommage von früheren Zeiten zu sein schien.

Wir wünschen allen Bekannten, der Familie und guten Freunden Kraft, um den Verlust verschmerzen zu können. Eine große Stimme, die zwar verstummt ist, aber die dank vieler wunderbare Projekte ohne Zweifel für immer im Ohr bleibt.

...weiterlesen

Hans-Peter Hallwachs "Dr. Freud" ist tot

verfasst von Detlef Kurtz
am 31.12.2022 um 18:13

Der deutsche Schauspieler Hans Peter Hallwachs verstarb im Dezember.

Hans-Peter Hallwach ist tot. Der Schauspieler starb, laut Tagesschau.de bereits im Dezember 2022, dabei beruft sich die Nachricht auf eine Meldung der DPA. Allein in 16 Tatorten der ARD konnte der Künstler im TV gesehen werden.

Herr Hallwachs war nicht nur aus TV- und Film bekannt, sondern auch durch viele Hörspielauftritte. Sowohl im Radio als auch im kommerziellen Hörspiel konnte das Ohr der Hörer ihn antreffen. Kultstatus gelang ihm bereits in den 80er Jahren durch Raymond-Chandler-Vertonungen oder in der Hörspiel-Radio-Version von „Herr der Ringe“. Spätestens mit der Hauptrolle als Dr. Siegmund Freud, in der 2011 produzierten kurzlebigen Serie von STIL, war er auch ein Begriff für kommerzielle Hörspielhörer. Für die herausragende Leistung in dieser Serie, erhielt er 2012 den Hörspielpreis „Ohrkanus“ als bester Schauspieler in einer Hörspiel-Hauptrolle.

Hans-Peter Hallwachs verstarb am 16. Dezember 2022 im Alter von 84 Jahren.

...weiterlesen

TKKG: Ausblick 2023

verfasst von Detlef Kurtz
am 17.12.2022 um 13:43

TKKG lösen im Frühjahr zwei neue Fälle.

Während Justus, Bob und Peter schon im Januar ihren ersten Fall in 2023 klären werden, legen die vier von der Millionenstadt die Füße etwas länger hoch. Wie jedes Jahr agieren die beiden Detektivserien im Wechsel. Die erste TKKG-Folge erscheint daher im Februar. Was erwartet werden darf, ist in der unteren Liste nachzulesen.

Neues von "TKKG":

Die Titel erscheinen natürlich zeitgleich bei den bekannten Streamingportalen.

...weiterlesen

Die drei ???: Ausblick 2023

verfasst von Detlef Kurtz
am 16.12.2022 um 18:41

Justus, Bob und Peter haben keine Zeit für Winterferien und erleben gleich am Anfang des Jahres neue Abenteuer.

In Rocky Beach wird es trotz der Kälte ordentlich heiß. Nachdem im aktuellen Fall Peter seine Unschuld beweisen müßte, bleibt Fans ebenfalls keine Zeit zum durchatmen. Die neu herausgegebene "Dokumentation" "...und die Welt der Hörspiele" wartet als Hörbuchpräsentation auf CD. Im neuen Jahr geht es gleich im Januar im Wald der Gefahren, um bereits im März das "Manuskript des Satans" zu entdecken. Hier der übliche Überblick:

Neues von "Die drei ???":
...weiterlesen

Wolfgang Ziffer (C3-PO, Roger Rabbit) ist tot

verfasst von Detlef Kurtz
am 14.12.2022 um 19:46

Der deutsche Schauspieler und Synchronregisseur Wolfgang Ziffer ist verstorben.

Eine der wohl bekanntesten Synchronstimmen des Landes ist für immer verstummt. Wolfgang Ziffer sprach u. a. „C3-PO“ in „Star Wars – Episode I bis III“ und einigen Animationsserien. Zuvor sprach er bereits „Nummer 5“, einen sympathischen Roboter, der in zwei unterhaltsamen Kinofilmen Abenteuer erlebte. Für Krimifans dürfte er auch als „Murray“ in „Trio mit vier Fäusten“ bekannt sein, oder als „Murdoc“, dem Widersacher von MacGyver (die Originalserie der 80er Jahre). Durch seine Stimme wurde er gern auch auf lustige Rollen besetzt. Absolut kultig dürfte wohl auch seine Darbietung als Roger Rabbits deutsche Stimme sein, aus dem gleichnamigen Film.

Im kommerziellen Hörspiel sprach er leider nur sehr wenig ein. Neben Auftritten bei „Benjamin Blümchen“ und „Bibi Blocksberg“ sprach er vor allem in den 2000er Jahren Gastrollen, natürlich auch in den beliebten „Star Wars-Vertonungen“ von Oliver Döring, wo er in „Star Wars: Labyrinth des Bösen“ und „Star Wars: Dark Lord“ als C3-PO im Einsatz war.

Im Alter von 82 Jahren schloss er für immer seine Augen. Er wird mit Sicherheit vermisst, aber nie vergessen. Allen Freunden, Bekannten und Kollegen wünschen wir viel Kraft, um den Verlust verschmerzen zu können.

Bild: © by Media Paten

...weiterlesen

Jan Spitzer ist verstorben

verfasst von Detlef Kurtz
am 10.11.2022 um 21:03

Synchronstimme Jan Spitzer verstorben

Der deutsche Schauspieler Jan Spitzer ist, laut seiner Agentur, am 4. November 2022 gestorben.

Er war vor allem als Synchronstimme im Ohr und Herzen der Hörer. Er lieh u. a. Barry van Dyke in „Diagnose: Mord“ seine Stimme. In der schrägen Zeichentrickserie „Pinky & the Brain“ sprach er die größenwahnsinnige, aber hochintelligente, Labormaus „Brain“. Im Hörspiel konnte er ebenfalls in diversen Produktionen gehört werden. In der Star Wars-Hörspielumsetzung der „Thrawn-Trilogie“ sprach er Dravis. Jan Spitzer wurde 75 Jahre alt.

Allen Kollegen und Hinterbliebenen wünschen wir viel Kraft, um den Verlust zu verschmerzen. Er bleibt für immer im Ohr!

Foto: © by Die Media-Paten
...weiterlesen

20 Jahre Perry Rhodan: Silberbände als Hörbuch

verfasst von Detlef Kurtz
am 30.10.2022 um 21:37

Eins A Medien schafft das unmögliche: Die Vertonung aller Perry Rhodan-Silberbände. Über 158 ungekürzte Hörbücher!

Eins A Medien bringt seit sage und schreibe 20 Jahren die ungekürzten „Silberbände“ als „Perry Rhodan: Silber Edition“ als Hörbuch auf den Markt. Eine beachtliche Leistung. Das erste Hörbuch erschien Oktober 2002. Im späteren Verlauf wurde damit begonnen -zusätzlich - die Mitte der Buchreihe und die jeweils vier aktuellen Bände zu vertonen. Im August dieses Jahres wurden – mit der Herausgabe von „Perry Rhodan: Silber Edition 73 – Schach der Finsternis“ – alle Lücken geschlossen. Fortan wird es also (nur noch) vier Bände pro Jahr als Hörbuch geben.

Und für alle Freunde von Zahlen und Statistiken hat Eins A Medien gerechnet, wieviel Zeit es brauchte, die Bände 1-73 einzulesen: „Ungefähr 32.000 Seiten mit ca. 1.250 Stunden Laufzeit einzulesen bedeutet, ungefähr ein dreiviertel Jahr 5 Tage die Woche 8 Stunden einzulesen - inkl. Pausen. Soooo lang kann selbst ein ‚langer Atem‘ nicht sein...“

Josef Tratnik, der Band 1-73 einlas, und zuvor in den Lesungen zu ausgewählten Taschenbüchern begeisterte, hat sich somit unwiderruflich in die Ohren der Fans eingebrannt. Der Verlag verspricht die eine oder andere Aufgabe noch für ihn zu haben, doch was genau damit gemeint ist, wurde offen gelassen.

Die Rezension zu Band 73 ist – mit etwas Verspätung – in Arbeit und wird in kürze bei uns erscheinen. Es ist halt auch nicht einfach 12 (!) ungekürzte Hörbücher pro Jahr zu besprechen.

Wir gratulieren zu dieser Meisterleistung.

Wer mehr zur Hörbuch-Reihe wissen möchte, der darf gerne bei uns schmöckern.
...weiterlesen

Jubiläum: Fünf Freunde 150. Folge

verfasst von Detlef Kurtz
am 18.10.2022 um 20:13

Julian, Dick, Anne, George und natürlich Timmy, der Hund, feiern einen großen Meilesteinstein. Die "Fünf Freunde" erleben ihr 150. Hörspielabenteuer!

EUROPA bringt am kommenden Freitag die 150. Folge von "Fünf Freunde" auf den Markt. Zum Jubiläum, das wirklich als Meilenstein gefeiert werden darf, dürfen die Helden in Überlänge agieren. Das Abenteuer wird daher auf zwei CDs bestritten.

Fünf Freunde und der Verrat auf dem Hausboot (150)
Als die Fünf Freunde die Gelegenheit für einen Hausboot-Trip bekommen, sagen sie begeistert zu. An Bord entdecken sie in einem Geheimversteck ein altes Tagebuch mit einer Karte. Sie sind sofort Feuer und Flamme und wollen auf Schatzsuche gehen – da gerät ihr Boot in einen Sturm und wird schwer beschädigt. Der Bootsführer Braxton will Hilfe holen. Aber als er fort ist, erkennen die Kinder, dass er die Karte mitgenommen hat. Will er sie austricksen und selber auf Schatzsuche gehen? Kurzerhand legen die Fünf Freunde ab und manövrieren das beschädigte Hausboot den Fluss hinunter. Eine gefährliche Fahrt nimmt ihren Anfang.

Format: CD oder Stream
Herausgabe: 21. Oktober 2022
...zu bekommen bei Amazon.de u. a. Händlern

Fakten: Lutz Mackensy ist der dienstälteste Erzähler des kommerziellen Hörspiels. Während in fast allen anderen Serien, es längst ein oder mehrere Erzählerwechsel gab, ist Lutz Mackensy eine feststehende Größe in Kirrim.

Wir gratulieren allen beteiligten zu diesen schönen Ergebnis und sicherlich spannenden neuen Fall.
...weiterlesen

60 Jahre James Bond

verfasst von Detlef Kurtz
am 05.10.2022 um 18:37

Der berühmte Geheimagent des MI6 feiert seinen 60. Geburtstag als Kinoheld.

Seine Name ist Bond….James Bond. Der bekannteste fiktive Geheimagent der Welt feiert heute seinen 60. Geburtstag. Wobei dies nicht ganz korrekt ist, denn die Figur gab es schon vor „James Bond jagt Dr. No“, den ersten Film, der am 5. Oktober 1962 in den Kinos startete. Das erste Buch, von Autor Ian Fleming, war „Casino Royale“ und erschien bereits 1953. Insgesamt schrieb der Autor 12 Romane und 9 Kurzgeschichten. Die Filme basieren lose auf den Buchvorlagen und übernahmen häufig Elemente der Bücher und oft auch den Titel, sie sind aber keine genaue Verfilmung der Bücher. Der erste Kinofilm war jedoch nicht die erste Verfilmung. Bereits in den 50er Jahren wurde „Casino Royale“ fürs TV verfilmt. Die 60 Jahre, die heute gefeiert werden, ist daher nicht der Geburtstag des Helden, sondern der, der Kinoreihe.

Von Sean Connery bis Daniel Craig boten die Macher in bisher 25 Filmen spannende Abenteuer. Wer im 26. Film den smarten Geheimagenten spielt, ist bisher noch offen. Ein wenig sorgen machten die Aussagen „James Bond werden wir völlig neu erfinden“, denn man sollte niemals eine funktionierende Formel zu sehr ändern!

In der Hörspielwelt lies es sich 007 auch nicht nehmen aufzukreuzen. Allerdings nicht als unabhängige Hörspieladaption der Romane, sondern als Filmtonhörspiel von EUROPA und später auch von Karussell (Universal Music). Ein „Filmtonhörspiel“ enthält die original Synchronspur und einen Erzähler. Wenn die Lizenz komplett ergattert wird, auch die Original-Musik, oder Auszüge davon, um nicht zu viel GEMA-Gebühren zahlen zu müssen. Das beliebte Hörspiellabel gab 1988 den Startschuss. Gleich sechs 007-Abenteuer wurden in einer gekürzten Hörspielfassung veröffentlicht. Als Erzähler wurde Norbert Langer (die deutsche Stimme von Tom Selleck) verpflichtet. Das Studio entschied sich, den ironischen Grundton der „Roger-Moore-Ära“ auch für den Erzähler zu nutzen. Mit kurzen Erklärungen und hier und dort ironischen Sprüchen führte Langer durch die gekürzte Handlung. EUROPA entscheidet sich Original-Musik verkürzt zu nutzen. Das 007-Thema wurde immer zu Anfang eingespielt und oft nur ein kleiner Ausschnitt des Titelsongs, der oft abgeblendet wurde. Zwischenmusiken wurden durch EUROPA-Orchesterstücke ersetzt. Eine solide Entscheidung und immerhin besser als alles zu ersetzen, wie später in anderen TV-Hörspielen (z. B. A-Team).

Während Folge 1-6 nur ein Cover-Design besaß, wurde für die 2. Hörspielstaffel (1989) auf die damaligen Kinoplakate als Covermotiv zurückgegriffen. Folge 7-12 enthielten Abenteuer mit Roger Moore. Ursprünglich sollten Folgen 13-18 ebenfalls erscheinen, doch nach der 12. Folge wurde die Umsetzung leider eingestellt. Dies war aber noch lange nicht das Ende für den Mann, mit der Lizenz zum Töten.

Europa - 007 Hörspiele

Von EUROPA erschienen folgende Hörspiele (Original Filmton+Erzähler):
  • 01: James Bond jagt Dr. No (1988)
  • 02: Liebesgrüße aus Moskau (1988)
  • 03: Goldfinger (1988)
  • 04: Diamantenfieber (1988)
  • 05: Man lebt nur zweimal (1988)
  • 06: Im Auftrag Ihrer Majestät (1988)
  • 07: Leben und sterben lassen (1989)
  • 08: Der Spion, der mich liebte (1989)
  • 09: Der Mann mit dem goldenen Colt (1989)
  • 10: Moonraker (1989)
  • 11: In tödlicher Mission (1989)
  • 12: Octopussy (1989)

Später….sehr viel später übernahm Universal (aka Karussell) das Zepter und versuchte sich 1999 ebenfalls mit Tonhörspielen. Sie bringen „Die Welt ist nicht genug“ auf den Markt. Es blieb aber bei nur zwei Versuchen und somit schickte Universal Bond mit "Stirb an einem anderen Tag" in Hörspielrente. Die Karussell-Ausgaben wurden mit Michael Harck als Erzähler umgesetzt. Die Karussell-Versionen erschienen als 2teiler auf je 2 CDs/2 MCs. Alle Filmtonhörspiele von 007 zeichnen sich übrigens dadurch aus, das die Filmspur deutlich leiser klingt, als bei einen normalen Hörspiel üblich.

In der deutschen Hörbuchlandschaft dauerte es leider sehr lange, bis 007 entdeckt wurde. Random House Audio entschied sich für die Vertonung der Originalromane, aber statt einen der zahlreichen Synchronsprecher zu nehmen, nahm man Hannes Jaennicke als Vorleser, der so trocken vorlass, das der Versuch ebenfalls nicht lange anhielt. Sehr schade, denn Frank Glaubrecht (Pierce Brosnan) und Niels Clausnitzer (Roger Moore) wären durchaus damals möglich gewesen. Eine vertane Gelegenheit….

Wie es mit dem Filmbond weiter geht, wird wohl noch lange unklar bleiben. Fans dürfen sich in Geduld fassen und mit einen Martini den Geburtstag feiern…aber natürlich geschüttelt und nicht gerührt!

...weiterlesen

40 Jahre "Knight Rider"

verfasst von Detlef Kurtz
am 27.09.2022 um 18:05

"Knight Rider", die Kultserie aus den 80er Jahren feierte ihr 40. Jubiläum.

Kaum zu glauben, aber die beliebte Serie "Knight Rider", mit David Hasselhoff und seinem sprechenden Auto K.I.T.T. feierte gestern das 40ste Jubiläum. In den USA startete die Serie am 26.09.1982 und brachte es auf 4. Staffeln. Leider flimmerte am 21.03.1986 die letzte Folge über die US-Bildschirme. In Deutschland fand das Super-Auto und sein fahrender Held bei RTLplus (heute RTL) seine Heimat. Die Serie startete zwar etwas später in Deutschland, aber der Privatsender legte den Turboboost ein und sendete die letzte Folge am 7.8.1986.



Die Serie blieb aber auch darüber hinaus äußerst beliebt. EUROPA startete daher die Hörspieladaption im Jahre 1989 mit den ersten 6 Folgen. Im Gegensatz zu so manch anderer Hörspiel-TV-Produktion war es nicht einfach das Synchronband+Erzähler, sondern neu eingesprochene Hörspiele, auf Basis der deutschen TV-Scripte. Die Serie war als Hörspiel so populär das Folge 11-20 in einem Rutsch erschienen. Mit Folge 26 endete die Hörspielumsetzung. Der Grund ist unklar, da die Hörspiele in den 90er Jahren es nicht leicht hatten, könnte es der Absatz gewesen sein, allerdings verstarb die deutsche Stimme von KITT, der unvergessene Gottfried Kramer, ebenfalls in den frühen 90er Jahre, weshalb dies auch ein Grund für die Einstellung gewesen sein könnte.

Traurig ist, das von der deutschen Besetzung nur noch "Bonny" am Leben ist. Intro-Stimme (Erzählerstimme in den Hörspielen) Christian Günter verstarb am 21. April 2001, Hans Sievers alias Devon Miles am 5. Juli 2012, Andreas von der Meden, alias Michael Knight, am 26. April 2017 und Michael Harck, der in der 4. Staffel einen weiteren Sidekick spielte, im Mai 2019. Sie werden aber für immer mit dieser positiven und auch heute noch unterhaltenden Serie in Verbindung stehen und im Ohr bleiben.

Zum Jubiläum schaffte es der sympathische Ermittler und sein Auto auch in die Meldungen der Taggesschau und anderen bekannten Medien. EUROPA hat leider nicht vor, die Serie - pünktlich zum Jubiläum - wiederzuveröffentlichen, aber Blu-ray/DVD-Label "Turbine" plant eine limitierte Gesamtausgabe mit allen Knight Rider-Serien in einer Box. Michael Knight und K.I.T.T. werden erstmals in restaurierter Fassung und echtem HD auf Blu-ray in den Heimkinos auf Verbrecherjagd gehen. Wann genau ist leider noch offen. Wer lieber selber in die Fußstapfen treten möchte, der darf sein unvergessenes Heldendou als Playmobil-Set kaufen, auch Devon und Bonny sind natürlich mit dabei.

Da bleibt nur zu sagen: Herzlichen Glückwunsch liebes Wunderauto!

Foto & TV-Intro © Universal Studios
...weiterlesen
Link zum News-Archiv