»Perry Rhodan: Silberedition 151 - Sternenfieber« (gelesen von Axel Gottschick)

Eine Hörbuch-Rezension von Detlef Kurtz

Sprecher: Axel Gottschick
Regie: Hans Greis
Format: 2 mp3-CDs
Länge: 13. Std. und 52 Min.
Herausgabe: November 2020
ISBN: 978-3-95795-173-1
Jetzt bestellen bei Amazon.de

Klappentext

Millionen von Menschen sind vom Sternenfieber ergriffen worden. Mit ihren Raumschiffen streben die Vironauten hinaus ins All – sie träumen davon, die Wunder des Universums kennenzulernen. Ihr wichtigstes Ziel sind die Galaxien der Mächtigkeitsballung Estartu, wohin man sie eingeladen hat.

Perry Rhodan folgt währenddessen einer kosmischen Aufgabe. Mit der BASIS, dem größten Raumschiff der Menschheit, sucht er nach EDEN II. Auf dieser Welt der Superintelligenz ES will er Informationen und Machtmittel an sich bringen.

Doch dann gerät Rhodan in die Gewalt des Herrn der Elemente. Dieser unerbittliche Gegner der Menschen hat zuletzt Krieg und Unruhe in die Milchstraße getragen. Nun zieht er mit Rhodan zur Erde – dort wartet Stalker auf sie, der geheimnisvolle Gesandte aus Estartu …

Dieses Hörbuch enthält die Handlung folgender Hefte:
Nr. 1256 „Die Faust des Kriegers“ von Peter Griese
Nr. 1257 „Die letzte Schlacht“ von H. G. Francis
Nr. 1258 „Sternenfieber“ von H. G. Ewers
Nr. 1259 „Der Weg nach Eden“ von H. G. Ewers
Nr. 1260 „Das letzte Chronofossil“ von Marianne Sydow
Nr. 1261 „Devolution“ von Ernst Vlcek
Nr. 1262 „Schule der Helden“ von Ernst Vlcek

Hörbuch © 2020, Eins A Medien GmbH – Köln.
Perry Rhodan © Pabel Moewig Verlag - Rastatt

Rezension

In diesem Band bleibt es nicht bei einer großen Handlung. Die Autoren verstehen es mehrere Geschichten zusammenzubringen und alle – mehr oder weniger – gleichzeitig zu erzählen. Wir erleben ein Wesen, das sich im Sing-Sang äußert, eine Mahlzeit, die – danke eines Streiches – spricht und sich beschwert, warum sie nicht gegessen wird und jede Menge anderer gelungener Momente. Perry Rhodan darf außerdem erkennen, das er nicht immer Recht hat und es manchmal die ratsamer wäre, auch andere Meinungen und Vorschläge zu akzeptieren. Für Langeweile bleibt keine Zeit, soviel sei an dieser Stelle verraten.

Die Handlung wird von Axel Gottschlick gespielt. Wer ein normales Vorlesen möchte, ist hier definitiv falsch. Jede Figur bekommt eine eigene Färbung . Hier und dort übertreibt er das Spiel gerne, was vielleicht nicht jeder gerne hat. Die Spielfreude sorgt aber dafür, dass ihm dies schnell verziehen wird. Die Vortragsart ist schnell. Manchmal gefällt die Interpretation der Figuren und manchmal fragt man sich, warum die Figur so seltsam angelegt werden musste. Ein Höhepunkt ist aber ohne Zweifel der Sing-Sang eines bestimmten Wesens, aber keine Angst, dessen Einsatz wird nicht zu stark in den Vordergrund gerückt. Perry Rhodan ist natürlich auch mit von der Partie und sorgt für die ernsten Szenen dieses langen Abenteuers.

Die mp3-CDs befinden sich in einen aufklappbaren Digipack. Jede CD hat einen eigenen Platz. Ein Booklet enthält Informationen zu den Heftvorlagen und natürlich auch die obligatorische Kapitelauflistung. Eine Risszeichnung gibt es jedoch nicht.

Fazit: Ein ungekürztes Hörbuch, das viel Abwechslung bietet. Humor und ernste Szenen finden gleichsam Platz. Die Vortragsart ist hier und da etwas übertrieben, aber nie so sehr, dass es auf den Wecker fällt. Für Science-Fiction-Hörbuch-Fans ist dieser Spaß auf jeden Fall zu empfehlen.